Textversion für blinde und sehbehinderte Personen sitemap
HOME
Buch "Faszination Leben"Buch "Angeklagt: Unternehmen Schweiz"Kontakt und Buchbestellung
Hans ChristenProgramm IGMDas BuchDer Wahlkampf
Zur PersonDer Fall

Missmanagement im Staat: das geht alle an!

Die Interessengemeinschaft gegen Missmanagement (IGM) will Transparenz, Sauberkeit und Ehrlichkeit in den zentralen Institutionen unseres Landes.

Das Grounding der Swissair wurde gegenüber der Öffentlichkeit als Paradebeispiel von Missmanagement vermittelt. Bei den SBB verhindern jährlich 10 Milliarden Franken Bundesgelder, dass vergleichbare Führungsfehler auch zum Eklat führen.

Hans Christen zeigt im Buch „Angeklagt: Unternehmen Schweiz“ diese Missstände auf:

  • Bei den SBB: Missmanagement
  • Im Rechtswesen: Rechtsmissbrauch
  • Im Parlament: Kontrollversagen
  • Im Bundesrat: Führungsschwäche

Diese Missstände zeigen exemplarisch: Im Unternehmen Schweiz herrscht ein Widerspruch zwischen Schein und Wirklichkeit.

Die Streitereien um „mehr“ oder „weniger“ Staat müssen aufhören. Vielmehr müssen die Voraussetzungen für einen guten Staat und einen funktionierenden Service Publique geschaffen werden.

Hans Christen will dies mit der Interessengemeinschaft gegen Missmanagement (IGM) im Nationalrat erreichen.

   hans_buch.jpg

Hans Christen unterwegs

Hans Christen war im September und Oktober an folgenden Orten präsent:

Ort Datum Zeit
Biel: Nidaugasse (Do, Fr), Zentralplatz (Sa)
Donnerstag 6. bis Samstag 8. Sept.
 09.00 bis 18.00
Burgdorf:
Bahnhofstrasse
Freitag 14. September
09.00 bis 18.00 
Langenthal:
Marktgasse
Freitag 21. und Samstag 22. Sept.
09.00 bis 18.00 
Burgdorf: Bahnhofstrasse
Donnerstag 27. September
09.00 bis 18.00 
Thun:
Im Bälliz
Samstag 29. September 09.00 bis 18.00 
Interlaken West:
Beim Bahnhof
Mittwoch 3. Oktober 09.00 bis 18.00 
Thun:
Im Bälliz
Samstag, 6. Oktober  09.00 bis 18.00 
Bern:
Casinoplatz
Dienstag, 9. Oktober
09.00 bis 18.00 

Münsingen:
Bahnhofstrasse

Donnerstag 11. Oktober 09.00 bis 18.00
Bern:
Casinoplatz
Samstag 13. Oktober  09.00 bis 18.00
Lyss:
Fussgängerzone
Dienstag 16. Oktober 09.00 bis 18.00 
Biel:
Nidaugasse
Donnerstag 18. bis Samstag 20. Okt. 09.00 bis 18.00

Was bisher geschah

Hier finden Sie einen Überblick. Pressemeldungen, Fernsehauftritte etc. zum Fall und zur Kandidatur sind in der rechten Spalte ersichtlich und können als pdf, Videoclip oder podcast heruntergeladen werden.

  • 12. August 2007: Hans Christen entscheidet sich gegen eine Listenverbindung mit den Rechtsaussenparteien und bleibt ein politisch unabhängiger Kandidat.
  • 24. Juli 2007: Hans Christen reicht die Kandidatur mit über 500 von Gemeinden bestätigten Unterschriften ein. Insgesamt wurden über 800 Unterschriften in rund 130 Gemeinden gesammelt.
  • Mitte Mai 2007: Beginn der Sammlung der Unterschriften für den Wahrvorschlag "Interessengemeinschaft gegen Missmanagement" von Hans Christen (Minimalzahl gültiger Unterschriften: 400).
  • März 2007: In einem ersten Flyer (Grundlage für diese Website) werden Ziele und Programm der IGM/CCM formuliert. Aufbau einer Organisation von derzeit rund 40 Bereichen im ganzen Kanton Bern, welche diese Kandidatur unterstützen.
  • Anfang 2007: Die erste Auflage des Buches ist vergriffen. Druck der zweiten Auflage.
  • 13. November 2006: Öffentliche Bekanntgabe der NR-Kandidatur.
  • Oktober 2006: Entscheid für den Aufbau einer Nationalratskandidatur, Gründung der "Interessengemeinschaft gegen Missmanagement" bzw. "communauté d'intêret contre missmanagement" (IGM/CCM).
  • März 2006: Das Buch "Angeklagt - Unternehmen Schweiz" wird am Montag, den 6. März 2006 im Rahmen des Beginns der Frühjahrssession der eidg. Räte veröffentlicht. Buchvernissage am 21. März 2006.
  • 8. April 2005: Schlussgespräch mit Benedikt Weibel, dem damaligen CEO der SBB. Abschliessende Präsentation der Sachlage betreffend Missmanagement bei den SBB. Weibel meint, wenn "so ein Fall einmal angelaufen ist, dann lässt sich dies nicht mehr aufhalten". Kommentar Christen: Paradebeispiel von fehlendem Verantwortungsbewusstsein, denn Weibel hatte mehrfach die Möglichkeit, einzugreifen – stattdessen hatte er die Massnahmen, welche zur Vertuschung führten, gedeckt.
Die dem Buch zu Grunde liegenden Ereignisse von Missmanagement und dessen Vertuschung erstrecken sich über einen Zeitraum von rund 10 Jahren (1994 bis 2004) und werden im Bereich der Fall detailliert erörtert.
 

Hans Christen in den Medien

Der Bund 13.10.07
Es ist etwas faul im Staate Schweiz

Umfassender bericht zur Kandidatur von Hans Christen (pdf, 0.3 MB).

Der Bund 14.08.07
Männerpartei mit Rechtsaussen

Hans Christen bleibt politisch unabhängiger Kandidat (jpg, 0.3 MB).

Der Bund 07.08.07
Einer gegen Alle

Kurzvorstellung IGM/CCM (jpg, 0.1 MB)

Berner Zeitung 20.12.06
Kampf dem Missmanagement

Bericht über Kandidatur für Nationalrat (jpg, 0.8 MB)

Bieler Tagblatt 13.11.06
SBB-Kritiker kämpft weiter

Ankündigung NR-
Kandidatur (jpg, 1.1 MB)

Lüthy Juni 06
Angeklagt: Unternehmen Schweiz

Anzeige in schweizweiter Beilage des Buchhauses Lüthy (jpg, 0.2 MB)

Bieler Tagblatt 25.04.06
Tatsachen werden vertuscht

Leserbrief zu "Angeklagt: Unternehmen Schweiz" (jpg, 0.2 MB)

Bieler Tagblatt 08.04.06
Mutiges Buch

Leserbrief zu "Angeklagt: Unternehmen Schweiz" (jpg, 0.1 MB)

Bieler Tagblatt 04.04.06
Buch-Vernissage Hans Christen

Kurzbericht zu Vernissage (jpg, 0.2 MB)

Bieler Tagblatt 21.03.06
Notbremse gegen Missmanagement / Angeklagt: Die Schweiz

Bericht und Frontanriss zur Veröffentlichung von "Angeklagt: Unternehmen Schweiz"
(jpg, 1.3/0.3 MB)

Berner Zeitung 05.01.00
Ein Mann kämpft gegen die SBB

Bericht zur Veröffentlichung des Falls (jpg, 1.3 MB)

Bieler Tagblatt 20.12.99
Gemobbt, weil er unbequem war? / Ein Bieler kämpft um Rehabilitierung

Bericht und Frontanriss zur Veröffentlichung des Falls (jpg, 1.0/1.1 MB)

Le Matin 09.12.99
Viré, il choisit de faire du bruit

Bericht zur Veröffentlichung des Falls (jpg, 0.7 MB)

Textversion für blinde und sehbehinderte Personen  © 2018 Hans Christen